Borkenkäfer verursacht im Juni Rekordschadholzmenge in Thüringen

Source:
ThüringenForst/Fordaq
Visites:
285
  • text size

Mit 750.000 fm Schadholzanfall allein im Juni, verursachte der Fichtenborkenkäfer in Thüringen einen neuen Monatsrekord. Davon entfielen allein 150.000 fm (20%) auf das südthüringische Forstamt Sonneberg. Damit hat sich die in diesem Jahr durch den Borkenkäfer verursachte Schadholzmenge auf 1,4 Mio. fm erhöht.

Der im Vergleich zum Vorjahr um Wochen verzögerte Schwarmflug setzte erst Mitte Mai ein, dafür umso massiver: bis zu 30.000 Borkenkäfer pro Falle innerhalb einer Woche. Der zeitlich konzentrierte und massive Borkenkäferbefall hat den an vielen Standorten in diesem Jahr durchaus gut wasserversorgten Fichten keine Chance gelassen. Immerhin werden in diesem Jahr voraussichtlich nur zwei Generationen ausgebildet werden können. Allerdings hat der Fichtenborkenkäfer in diesem Frühsommer sehr viele Geschwisterbruten anlegen können, was die erste schlüpfende Käfergeneration zahlenmäßig sehr stark macht.

Postez un commentaire